Letzte Aktualisierung 03.10.2012


Der Anfang

Bild meiner ersten Sternwarte

Bereits 1962 begann ich mich für die Astronomie zu interessieren.
Den endgültigen Anstoß erlebte ich bei einer Vorführung in der Sternwarte
Nürnberg, wo ein Schwarzweiß-Film einer Sonnenprotuberanz gezeigt wurde.
Vom ersten Verdienst im Ferienjob kaufte ich mir den Quelle-Refraktor 60/910 Fränkische Schweiz gezogen. Der Sternenhimmel war so gut, daß ich mich erstmal
"eingwöhnen" mußte. Paradiesische Zustände wie abgeschaltete Strassenbeleuchtung
von 2300h bis 500h und wenig Flugverkehr, der sich dann ab 1989 aber verstärkte.


Ausrüstung
Newton 12“ /f5 äquatorial tatsächlich aufgestellt 11/2002 bis 01/2012)
Newton 10" /f4,7 Orion UK seit 02/2012 mit Atik383mono für Deepsky-Objekte
SC 8-Celestron 8“/f10 oder f6,3 (derzeit nicht im Einsatz)
Skywatcher 120/f5 Refraktor (derzeit nicht im Einsatz)
Pentax 75/500 Refraktor mit Alccd6 für Feldaufnahmen
diverse Teleobjektive mit 135,300 und 500mm Brennweite
Kameras: Canon 310D,Alccd5,Philipps 900Webcam,ATIK383sw
Autoguiding mit MGEN1 über 50mm-sucher